Top Drei für Wusterwitzer Kanutinnen

An der letzten Regatta des Jahres, dem Herbstmehrwettkampf in Eisenhüttenstadt, hat eine kleine Delegation aus Wusterwitz am Samstag, den 20.10.2018 teilgenommen. Mit einer hohen Gesamtpunktzahl in den Disziplinen: 30 m Sprint, 800 Meter Lauf, Kugelweitwurf, Bankziehen und Bankdrücken sowie 250 und 2.000 Meter im Boot, sicherten sich die Kanutinnen des SV Blau-Weiß Wusterwitz e.V. zwei Mal Gold mit den Kajakfahrerinnen Ylvi Gutstein (2010) und Emilia Born (2009). Den zweiten Platz erkämpfte sich die Kajakfahrerinnen Ida Beier (2009) und Emma Sandersen (2010). Über Bronze freute sich die Kajakfahrerin Alice Zander (2009). Denise Thiede (2007) und Melanie Dietrich (2007) gelangen gute Platzierungen im Mittelfeld. Vier junge Wusterwitzer Kanutinnen haben damit erstmals die Norm, in Ihrer Jahrgangsstufe, für den D-Kaderstatus erreicht und mit dieser Regatta eine erfolgreiche Wassersaison 2018 beendet. 

2018-10 Eisenhüttenstadt

Drei Landeskader aus Wusterwitz

Bei strahlendem Sonnenschein und spätsommerlichen Temperaturen fand am heutigen Samstag, den 6. Oktober 2018, der Kadertest der Jahrgänge 2000 bis 2008 des Landes-Kanu-Verbandes Brandenburg im Potsdamer Luftschiffhafen statt. Diesem Test stellten 144 Paddeltalente, darunter fünf Nachwuchskanuten vom SV Blau-Weiß Wusterwitz e.V.

Neben dem Zeitfahren im Kajak bzw. Canadier über 2000 m, mussten die Kanuten Leistungsnachweise in den Disziplinen: Sprint, Ausdauerlauf (800 bzw. 1500 Meter), Bankziehen, Bankdrücken, Kugelweitwurf und in der Gewandtheit bzw. über 250 Meter im Boot, erbringen. Die Hälfte aller teilnehmenden Kanuten hat die erforderliche Norm erreicht, darunter die beiden Canadierfahrer Hanna Kaschowitz (2007) und Noam Voigt (2007) sowie die Kajakfahrerin Nele Schlüsselburg (2007). Auch die Wusterwitzer Sportschüler Lilly Timm (2006/Kajak) und Keon Voigt (2005/Canadier) haben die Norm souverän erfüllt.

Landeskader 2018
Bild: D. Voigt (D-Kader: Nele, Noam, Hanna in der Mitte)

Wusterwitzer Kanuten für Landesauswahl erfolgreich

Zum Herbstanfang am Sonntag, den 23.09.2018 wurde der Vergleichswettkampf im Kanurennsport der Gruppe Ost auf der Regattastrecke in Berlin-Grünau ausgetragen. Rund 270 Sportlerinnen und Sportler der Landesverbände Berlin, Sachsen, Sachsen- Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg stellten sich dem Vergleich und kämpften um den Olympiapokal. Auch fünf Wusterwitzer Nachwuchskanuten konnten sich im Vorfeld für die Landesauswahl Brandenburg qualifizieren.
Am erfolgreichsten zeigte sich der Canadierfahrer Noam Voigt (2007), der im C1 den zweiten Platz und im C4, zusammen mit den Canadierjungs der Landesauswahl, Gold erkämpfte. Den dritten Platz sicherte sich Hanna Kaschowitz (2007) im C1 und Nele Schlüsselburg (2007) im K2 sowie im K4 über 500 Meter zusammen mit Melanie Dietrich (2007) und Denise Thiede (2007). Damit haben die Wusterwitzer Kanuten zum Sieg in der Wertung der Schüler B (Jg. 2006/2007) sowie zum zweiten Platz in der Länderwertung, hinter Sachsen, beigetragen.

Landesauswahl

Viele Medaillen aus der Saale gefischt

Die Wusterwitzer Kanuten folgten am vergangenen Wochenende der Einladung zur 50. Calbenser Herbstregatta an die Saale. 320 Sportlerinnen und Sportler aus 23 Vereinen bzw. Renngemeinschaften aus Sachsen-Anhalt und Brandenburg kämpften um die Medaillen und Pokale.

Unschlagbar auf Kurz-, Mittel- und Langstrecke zeigten sich Noam Voigt (2007/C1) und Ylvi Gutstein (2010/K1). Über die 200- bzw. 500 Meter Strecke erkämpften sich Lilly Timm (2006/K1), Nele Schlüsselburg (2007/K1), Emilia Müller (2009/K1), Emilia Born (2009/K1), Ida Beier (2009/K1) und Alice Zander (2009/K1) Goldmedaillen. In den Mannschaftsbooten waren die Wusterwitzer Kanutinnen auch wieder ganz vorn dabei und holten sich die Goldmedaillen, mit: Ylvi Gutstein–Luisa Doellert (2010/K2/500m), Ida Beier- Alice Zander (2009/K2/ 500m), Melanie Dietrich-Nele Schlüsselburg (2007/K2/ 500m), Emilia Born-Emilia Müller (2009/K2/500m) sowie im K4 mit Born-Zander-Müller-Beier (2009/ 500 m) und Thiede-Timm-Dietrich-Schlüsselburg (2007/ 500m).

Neben dem sportlichen Ehrgeiz, kam auch der Spaß beim Familien-Mix-Rennen (C2 oder K2) nicht zu kurz. Mit diesem großartigen Ergebnis haben die Kanuten des SV Blau-Weiß Wusterwitz e.V. den 4. Platz (von 23) in der Schülerwertung gewonnen.

Regatta Calbe 2018

2. Markranstädter Kanuregatta - 08. und 09.09.2018

Am Wochenende 8.9./9.9.18 fand die 2. Markranstädter Kanuregatta im sächsischen Markranstädt statt. Auf dem Kulkwitzer See kämpften knapp 250 Kanutinnen und Kanuten aus 16 Vereinen, darunter 17 Wusterwitzer, um die Medaillen. Über die Kurz- und Langstrecke konnten sich die jungen Wusterwitzer Kanuten viele Medaillensätze sichern.

Markranstaedter

Deutscher Meistertitel für Stine Noack 

  Deutsche Meisterschaft 2018

In der vergangenen Woche, vom 28.08. bis zum 02.09.2018, fand in Hamburg Allermöhe die 97. Deutsche Meisterschaft im Kanurennsport statt. Bei optimalen Wettkampfbedingungen, kämpften knapp 1000 Sportlerinnen und Sportler, darunter alle deutschen Weltmeisterschaftsteilnehmer und Olympiasieger, um die Titel. 

Auch die Wusterwitzerin Stine Noack konnte in ihrem letzten Juniorinnenjahr noch einmal zeigen, dass sie zu Recht zu den besten Nachwuchskanutinnen Deutschlands gehört.Im K2 über 200m gewann sie mit ihrer Partnerin Katharina Diederichs Gold, mit hauchdünnem Vorsprung von 2/100 s vor dem klar favorisierten Boot aus Baden- Württemberg. Im K4 über 500m wurde sie mit ihren Potsdamer Mannschaftskolleginnen deutscher Vizemeister, mit nur 9/100 s vom Magdeburger Boot geschlagen. Dazu kamen noch zwei 3. Plätze im K1 über 500m und 200m. Damit erkämpfte sie sich, als einzige Juniorin auf beiden olympischen Distanzen der Damen, eine Medaille und freut sich über den erfolgreichen Saisonabschluss bei den Deutschen Meisterschaften.

Auch ihr früherer Trainer Herbert Weiß, vom SV Blau-Weiß Wusterwitz e.V., fieberte mit und freute sich über die Erfolge seines ehemaligen Schützlings. Mit diesen Erfolgen im Rücken fällt auch der Start nächstes Jahr in die erste Saison bei der Leistungsklasse leichter. Dort heißt es dann erstmal lernen von den Olympiasiegern wie Franziska Weber und Conny Waßmuth.

   

Kanurennsport

Wir bieten einen  4- wöchigen kostenlosen Schnupperkurs an. Bei Spiel, Sport und Spaß werden erste kleine Schritte aufs Wasser unternommen. Wenn du keine Angst vor dem Wasser hast komm zum Bootshaus! Mit ausgebildeten Trainern erlebst du Natur in Kombination mit dem Sport pur. Ob bei Auswärtswettkämpfen oder im Training vor Ort, eine der vielseitigsten Sportarten erwartet dich.

Ansprechpartner für den Kanurennsport sind Herr Weiß oder Herr Sondermann.

   

Freizeit und Wandern - Neu!

Wanderkajak

Mitgliedern stehen jetzt 3 neue Wanderkajaks mit Steueranlage und bequemen Sitz zur Verfügung. Hiermit könnt ihr an den vielen Wandertouren teilnehmen, oder einfach in eurer Freizeit unsere Region erkunden. Die Boote sind bestens für Anfänger geeignet. (Nutzung zuvor anmelden)

Ansprechpartner für den Bereich Wandersport ist Frau Schuster.

   

Hier sind wir!

Klicken sie auf das Bild und erfahren sie mehr, über die Lage und die Umgebung. Routenintormationen dort.

Vereinsgelände

Anwendung Google Maps wird in einem neuem Fenster gestartet!

   

Kanuverband im Land Brandenburg.

LKV Brandenburg
Rennsport - Wandersport - Drachenboot - Slalom

   

Bundesverband aller Kanusporttreibender

DKV

   

Kanuregatten

Regattaprogramm / Meldeprogramm

Regattaprogramm

 

 

Die Softwäre zur Regattameldung ist hier erhältlich.

   

Kooperation
Autohaus Mothor & BW Wusterwitz

Mothor

Durch die Kooperation des Vereins mit dem Autohaus erhält unsere Abteilung folgende Gegenleistung:

  • 200 € beim Kauf eines Neuwagens
  • 125 € beim Kauf eines Gebrauchtwagens
  • 10% des Werkstattumsatzes

Damit unsere Abteilung diese Leistung erhält, müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  1. Kauf und Umsatz müssen durch ein Mitglied des Vereins oder durch eine in enger Beziehung zum Verein stehende Person erfolgen.
  2. Eine Kopie der Rechnung muss bei der Abteilungsleitung eingereicht werden.
   

Kinder in Bewegung bringen!

PM

Jetzt Kinder und Jugendliche in den Sportverein und somit wichtige Grundlagen zur körperlichen und gesellschaftlichen Entwicklung schaffen.

Im Rahmen der Grundsicherung, bekommen jetzt auch anspruchsberechtigte Eltern den Vereinsbeitrag für ihr Kind erstattet. Die Antragsstellung übernehmen wir gern. Bei bestehenden Fragen, sprecht die Abteilungsleitung an!

Anspruchsberechtigt: 

  • Empfänger von Sozialleistungen nach dem SGB II
  • Empfänger von Sozialleistungen nach dem SGB XII
  • Empfänger von Wohngeld nach dem WoGG
  • Empfänger eines Kinderzuschlages nach dem BKGG
  • Empfänger von Asylleistungen nach dem AsylbewLG

 Dieses gilt nur für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren!

----- Link zum Antrag -----