Starke Leistungen beim Waldlauf

Trotz eisiger Temperaturen und einem frischen Wind starteten beim 5. RuKa (Ruderer-Kanuten) Waldlauf am Samstag in der Pirschheide 95 Sportlerinnen und Sportler, davon 14 Wusterwitzer Kanuten. 

In den Einzelrennen gewannen die Kanuten des Blau-Weiß Wusterwitz drei erste Plätze mit Emilia Born (Jg. 2009 / 1,5 km), Lilly Timm (Jg. 2006 / 3,0 km) und Mario Lieseke (Jg. 1971 / 6,0 km), zwei Mal Silber mit Emilia Müller (Jg. 2009 / 1,5 km) und Helene Lieseke (Jg. 2006 / 3,0 km) sowie zwei Mal Bronze durch Alice Zander (Jg. 2009 / 1,5 km) und Fabian Janetzky (Jg. 2008 / 1,5 km). Doch auch die übrigen Wusterwitzer präsentierten sich mit Top 10 Platzierungen sehr stark und unterstrichen ihre gute Trainingsform. In den Staffelwettbewerben, bei denen "Groß" und "Klein" gemeinsam lief, bewiesen die Wusterwitzer Teamgeist, konnten aber keine Platzierung erreichen.

Waldlauf Pirschheide Februar 2017

Wettkampfjahr 2016

Das Wettkampfjahr 2016 verlief für die Wusterwitzer Kanuten sehr erfolgreich. 

Unsere Sportschüler, die an der Elite-Sportschule „Friedrich Ludwig Jahn“ in Potsdam trainieren, setzten sich national und international gut in Szene. 

Die Sportschülerin Stine Noack (weibliche Jugend) fischte sich bei den Ostdeutschen Meisterschaften mehrere Medaillen aus dem Beetzsee.

Stine NoackSo wurde sie Ostdeutsche Meisterin im K4 über 500 m und sicherte sich Platz 3 im K1 über 200m sowie im K2 über 500m. Besonders eng ging es beim Kampf um die Medaillen bei den Endläufen der Deutschen Meisterschaft zu. Im K2 über 200m wurde Stine deutsche Vize-Meisterin mit ihrer Vereinskameradin aus Potsdam. Außerdem fuhr Stine hier im K4 ebenfalls mit ihren Vereinskameradinnen als Dritte über die Ziellinie.

Die Startberechtigung für die Olympic Hope Games in Ungarn war ein besonderer Erfolg für Stine. Im K2 über 200m fuhr sie mit ihrer Vereinskameradin als Zweite ins Ziel. Es folgten Platz 4 im K4 über 200m und im K2 über 500m sowie Platz 5 im K2 über 1000m. Die Olympic Hope Games, die zwischen Sportlern aus vier Kontinenten nach Altersklassen über 200m, 500m und 1000m ausgetragene Wettkämpfe beinhaltet, hatte damit den Charakter von Weltmeisterschaften oder einer Olympiade. Die Saison 2016 beendete Stine mit dem 1. Platz der weiblichen Junioren im K4 über 14 km bei den Open Dutch Championships.

Die Sportschülerin Luka Alexa Rettig, die für die Landesmannschaft der Brandenburger Adler startete, wurde im Mehrkampf 2016 Landesmeisterin, im K2 über 2000m sowie in der Komplex-Athletik Vize-Landesmeisterin. Des Weiteren erreichte sie im K4 über 2000m den Titel Ostdeutsche Vize-Meisterin und im Mehrkampf den Platz 3. Bei der Deutschen Meisterschaft in Brandenburg wurde Luka im Mehrkampf im K4 über 2000m sowie im K2 über 500m Vierte. 

Lilly Timm wurde 5x Landesmeisterin im K1, K2 in der Athletik und in der Komplex-Athletik. Helene Lieseke holte sich den Titel Landesmeisterin im K2 über 500m und im K2 über 2000m. Im Bereich der Canadier wurde Keon Voigt Vize-Landesmeister. Lorina Witt belegte den 3. Platz in der Komplex-Athletik.

Lilly Timm, Lorina Witt und Keon Voigt haben sich zum D-Kader gesteigert. Denise Thiede, Helene Lieseke, Hanna Kaschowitz, Nele Schlüsselburg, Noam Voigt und Nicolas Eck schafften in der Wettkampfsaison 2016 den T-Kader.

 Unsere Canadier

Mehrkampf in Finow - Dezember 2016

Unser Nachwuchs konnte wieder erfolgreich Medaillen sichern. Super!

 

Sommerregatta 2016

vom 02. - 04.09.2016 treffen über 500 Aktive aus mehreren Bundesländern zur diesjährigen Sommerregatta. Im Kampf um Medaillen und Pokale sind spannende Rennen zu erwarten. An beiden Tagen wird bereits um 08:00 Uhr gestartet.

Das offizielle Programm gibt es hier .

Pokla 2016

Kanuten zu Gast in Wengelsdorf

An der Salzsohle

Vom 06. - 09.09.2013 veranstaltete der Wengelsdorfer Kanuverein wieder eine neue Ausgabe seines noch jungen Herbstsprint. In allen Jahrgängen und Bootstypen fanden die Kurzstreckensprints statt.  Für 4 Wusterwitzer Kanuten war es die erste Auswärtsregatta. Hoch motiviert, nutzen drei der neuen Camper, ihre Chance auf eine Medaille. So konnte Leonard als einigster männlicher Wusterwitzer gleich 2x Silber erkämpfen. Lilly 1xGold 1x Silber, Paula 1x Gold, Luka 1x Gold 1x Bronze, Grit 1x Gold 1x Silber, Beatrice 1x Gold 1x Silber, 1x Bronze. Am späten Samstagnachmittag ging es wieder iin das benachbarte Bad Dürrenberg. Für die Kinder waren die 12m hohen Gradierwerke und die angenehme Atemluft, eine willkommene Abwechslung.

Mehr zu sehen ist wieder in der Gallery - 2013.

Wusterwitzer Sommerregatta / 22. Landeschülerspiele

Ergebnisse: klick

Wusterwitz

536 aktive Rennsport-Kanuten aus 34 Vereinen des gesamten Bundesgebietes trafen sich am vergangenen Wochenende an der Wusterwitzer Regattastrecke, zur Sommerregatta des SV Blau-Weiß Wusterwitz e. V.. Für die Jahrgänge 2004 – 2001 der Brandenburger Vereine, begann die Sportveranstaltung am Samstagvormittag auf dem Wusterwitzer Grundschulgelände mit dem athletischen Teil der Landesschülerspiele. Die 190 Sportlerinnen und Sportler mussten auf dem dortigen Sportgelände 4 Disziplinen absolvieren, 30m Sprint, 800m - 1500m Lauf, Kugelweitwurf sowie ein Geschicklichkeitslauf. Am Samstagnachmittag wurde die 5 Disziplin, die lange Strecke im Kajak bzw. Canadier, absolviert. Für Wusterwitz holte sich im kombinierten Mehrkampf Luka Rettig (2001), die Goldmedaille. Die Pokalübergabe für Besten der Mannschaftswertung im Mehrkampf fand pünktlich am Samstagabend statt. Die Pokale, Medaillen und Urkunden wurden durch den Landesrennsportwart Michael Tümmler überreicht. Sieger wurden die Vereine aus Spremberg (1), Potsdam (2) und Finow (3). Wusterwitz selbst landete auf dem zehnten Platz der Wertung. Viele Schaulustigste lockten aber auch die anderen Wettkämpfe auf dem See an. Von Samstagmorgens bis Sonntagnachmittag liefen die weiteren Wettkämpfe im Kampf um die Medaillen auf dem See. Die Vereine mussten sich auf den Strecken 200m, 500m, 1000m und 2000m beweisen. Schließlich wollte jeder der Vereine die Gesamtwertungen in den Bootsklassen gewinnen und einen der 3 Pokale mit nach Hause nehmen. Gewonnen hat den Kajakpokal, schon fast traditionell, der Rathenower Wassersportverein. Die beiden anderen Pokale, Canadier- und Gesamtsieger, konnten sich die Brandenburger Adler mit nach Hause nehmen. Wusterwitz konnte sich auch in dieser Wertung gut im Mittelfeld platzieren, Canadier Platz 13, Kajak Platz 15 und Gesamt-Platzierung 18. Medaillen für Wusterwitz holten hier, Grit Simon (1xS, 2xB), Lilly Tim (2xS), Luka Rettig (1xS), Christian Kahle (1xS) und Lars Buckow (1xS).

Eine große Überraschung gab es am Samstag noch für die Kanuten aus Wusterwitz. Die Brandenburger Firma „Pflegedienst für Stadt und Land Brandenburg“ und die Wusterwitzer Firma „Sachverständigenbüro für KFZ und Yachten“ übergaben den Kanuten neue komplette Sätze Trainingssachen mit neuem aufgefrischtem Logo. Somit sind die Wusterwitzer Kanuten wieder als geschlossene Mannschaft, für die nächsten Jahre, gut aufgestellt.
Den unterstützenden Firmen, unseren fleißigen ehrenamtlichen Helfern, den Gemeindemitarbeitern aus Wusterwitz und allen Teilnehmern möchten die Kanuten noch einmal ihren Dank, für diesen tollen Wettkampf, aussprechen.

Ergebnisse: klick

Team

 

   

Kanurennsport

Wir bieten einen  4- wöchigen kostenlosen Schnupperkurs an. Bei Spiel, Sport und Spaß werden erste kleine Schritte aufs Wasser unternommen. Wenn du keine Angst vor dem Wasser hast komm zum Bootshaus! Mit ausgebildeten Trainern erlebst du Natur in Kombination mit dem Sport pur. Ob bei Auswärtswettkämpfen oder im Training vor Ort, eine der vielseitigsten Sportarten erwartet dich.

Ansprechpartner für den Kanurennsport sind Herr Weiß oder Herr Sondermann.

   

Freizeit und Wandern - Neu!

Wanderkajak

Mitgliedern stehen jetzt 3 neue Wanderkajaks mit Steueranlage und bequemen Sitz zur Verfügung. Hiermit könnt ihr an den vielen Wandertouren teilnehmen, oder einfach in eurer Freizeit unsere Region erkunden. Die Boote sind bestens für Anfänger geeignet. (Nutzung zuvor anmelden)

Ansprechpartner für den Bereich Wandersport ist Frau Schuster.

   

Hier sind wir!

Klicken sie auf das Bild und erfahren sie mehr, über die Lage und die Umgebung. Routenintormationen dort.

Vereinsgelände

Anwendung Google Maps wird in einem neuem Fenster gestartet!

   

Kanuverband im Land Brandenburg.

LKV Brandenburg
Rennsport - Wandersport - Drachenboot - Slalom

   

Bundesverband aller Kanusporttreibender

DKV

   

Kanuregatten

Regattaprogramm / Meldeprogramm

Regattaprogramm

 

 

Die Softwäre zur Regattameldung ist hier erhältlich.

   

Kooperation
Autohaus Mothor & BW Wusterwitz

Mothor

Durch die Kooperation des Vereins mit dem Autohaus erhält unsere Abteilung folgende Gegenleistung:

  • 200 € beim Kauf eines Neuwagens
  • 125 € beim Kauf eines Gebrauchtwagens
  • 10% des Werkstattumsatzes

Damit unsere Abteilung diese Leistung erhält, müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  1. Kauf und Umsatz müssen durch ein Mitglied des Vereins oder durch eine in enger Beziehung zum Verein stehende Person erfolgen.
  2. Eine Kopie der Rechnung muss bei der Abteilungsleitung eingereicht werden.
   

Kinder in Bewegung bringen!

PM

Jetzt Kinder und Jugendliche in den Sportverein und somit wichtige Grundlagen zur körperlichen und gesellschaftlichen Entwicklung schaffen.

Im Rahmen der Grundsicherung, bekommen jetzt auch anspruchsberechtigte Eltern den Vereinsbeitrag für ihr Kind erstattet. Die Antragsstellung übernehmen wir gern. Bei bestehenden Fragen, sprecht die Abteilungsleitung an!

Anspruchsberechtigt: 

  • Empfänger von Sozialleistungen nach dem SGB II
  • Empfänger von Sozialleistungen nach dem SGB XII
  • Empfänger von Wohngeld nach dem WoGG
  • Empfänger eines Kinderzuschlages nach dem BKGG
  • Empfänger von Asylleistungen nach dem AsylbewLG

 Dieses gilt nur für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren!

----- Link zum Antrag -----